Bratpaprika mit Feta Füllung

10 Ausgefallende Rezepte für Bratpaprika mit Feta

Pimientos de Padrón (galicisch: Pementos de Padrón), ist eine milde bis Scharfe Art des Chili (in Deutschland auch Bratpaprika genannt). Diesr wird in der Nähe des Ortes Padrón in Galicien (im Nordwesten von Spanien) angebaut. Gleichzeitig nennt der Name ein daraus zubereitetes, typisch regionales Gericht. Heute ist dieses in ganz Spanien verbreitet.

Ebenfalls sind die recht großen, milden Gemüsepaprika vom Typ „Lamuyo“ dort beheimatet. Diese werden 15–19 cm lang und haben einen Durchmesser von 9 bis 11 cm, die „Pimiento Dulce Italiano“ sind 20 bis 25 cm lang und 4 bis 5 cm im Durchmesser.

Alle 3 Arten werden in Salaten, Eintöpfen und Suppen verarbeitet

Die Pimientos de Padrón sind die unreifen grünen Früchte einer bestimmten Paprikasorte nämlich der Art Capsicum annuum (wie auch Peperoni oder Chili). Sie haben etwa die Größe einer Jalapeño oder etwa halb so groß wie Spitzpaprika. Paprika kam nach Entdeckung Amerikas auch nach Spanien. Dies geschah genauso mit der Art Pimientos. Diese gelangten nach Padrón und wurden dort vermehrt. Diese Sorte entwickelte sich im Laufe über die letzten 400 Jahre und wurde zu Pimientos de Padrón wie man sie heute kennt. Typisch ist der unterschiedliche Schärfegrad der einzelnen Früchte. So ist der Capsaicingehalt und Capsaicinoiden auch durch die Nährstoffgabe von Dünger beeinflusst.

Wer möchte kann diese auch selbst auf dem Balkon ziehen, dazu gibt es im Handel entsprechenden Samen.

In den meisten Fällen werden die Pimientos einfach in Olivenöl gebraten und mit grobem Meersalz bestreut. Man reicht diese als Entreé oder als Tapa. 

Diese einfache Art der Zubereitung ist sehr schmackhaft, aber es gibt noch viele andere Rezeptvarianten, von denen ich euch einige vorstelle.

Bratpaprika mit Feta

Zu Anfang ein sehr schmackhaftes aber auch super einfaches Gericht. Einfach Pinientos mit Feta. Ihr könnt dieses Gericht als Beilage zu Huhn verwenden oder auch als Hauptspeise mit Knoblauchbrot, Pizzabrot oder gerösteten Weißbrot.

Tipp: Als Vorspeise passt das Ganze super auch mit Bruschettas.

Mediterrane Pfanne mit Pimientos de Padron, Tomaten und Fetakäse

Gegenüber dem ersten Rezept fügen wir in diesem Gericht noch eine Zutat hinzu, nämlich Tomaten, kleine. Wiederum sehr schnell zubereitet und sehr lecker und frisch.

Tipp: Hackt noch ein paar getrocknete Tomaten aus dem Öl dazu, wird fruchtiger.

Tipp: Unbedingt noch Kräuter dazu geben, zum Beispiel Oregano, Thymian oder Rosmarin.

Tipp: Knoblauch passt  hier super als weitere Zutat. Im Ganzen mitbraten.

Tipp: Falls ihr das BBQ Gewürz nicht zur Hand habt, könnt ihr gerauchten Paprika dazu geben.

Tipp: Ich beträufele das Gericht auch noch mit dem Saft einer halben Zitrone.

Tipp: Sehr gut kommen auch noch ein paar Spritzer Worcestersauce dazu.

Tipp: Schneidet noch eine halbe Frühlingszwiebel in feine Ringe und gebt diese kurz vor Ende der Bratenzeit des Paprika dazu.

Pimientos de Padron Chimichurri (Bratpaprika)

Ein sehr leckeres Gericht, wir würden das argentinische Chimichurri für ein Pesto halten. Nur sind in diesem kein Parmesan oder Nüsse, dafür Zitrone oder ähnliches wie Essig.

Tipp: Ihr könnt euch mit dieser Kräutersauce (Chimichurri) auch eine eigene feine Mayonaise herstellen. Einfach 1EL Senf und 3 Eigelb mixen, dabei 5 EL Öl stückweise während des mixens dazu geben , leicht hochziehen, dann zuerst überschüssiges Öl vom Chimichurri auch löffelweise beim Mixvorgang  hinein geben. Wenn die Mayobasis „steht“ 3-4 EL des Rezeptes dazu geben und verrühren. Je nach Bedarf weiteres Chimichurri dazu geben.

Tipp: Passt super zu Steaks oder Garnelen, aber auch als Topping auf Hamburger.

Tipp: Etwas Zitronenabrieb dazu tun, wird sehr frisch.

Tipp: Ihr könnt auch ein Bund Dill mit hacken, ebenso passt Schnittlauch.

Gefüllte Pimientos de Padron

Gefüllter Paprika ist eine tolle Beilage beim Grillen und auf jedem Buffet. Da die Paprika angebraten werden, haben diese ein super Brataroma.

Tipp: Passt auch super als Tappas zu einem Brunch.

Tipp: Ersetzt den Frischkäse durch Fetakäse, diesen zerkrümeln.

Tipp: Ich hacke noch Dill oder Schnittlauch klein und gebe diesen zur Füllung.

Tipp: Statt Forellenfilet könnt ihr auch 80g geräuchertes Lachsfilet verwenden.

Und das ist Rezept ist absolut low carb.

Tomaten-Polenta mit gerösteter Bratpaprika

Ein spanisches Originalrezept. Sehr einfach vom Lande. Aus Galicien.

Polenta wie in der Beutelkochanleitung angegeben zubereiten, mit der Brühe. Tomatenmark dazu geben. Den Bratpaprika parallel anbraten und mit etwas Feta noch in der Pfanne überstreuen.  Vor dem Servieren etwas geriebenen Käse darüber streuen, am besten Bergkäse.

GELBER LINSEN EINTOPF MIT KARTOFFELN UND BRATPAPRIKA

Auch ein spanisches Rezept und mit dem angebratenen Paprika eine fleischlose Einlage. Sehr lecker.

Tipp: Gebt zu den Bratpaprikas unbedingt noch kleine Stücken Feta in die Pfanne. Sensationell. Gibt später den Linsen noch etwas mehr Cremigkeit.

Tipp: Vor dem Braten die Paprika in schon löffelgroße Stücke schneiden, dann lassen diese sich besser essen.

Tipp: Auch noch gut zum Paprika in die Pfanne passen Stücke vom Grünen Spargel, die ihr mit anbratet und dann auch in die Suppe gebt.

Marinierte Pimientos de Padrón aus dem Backofen

Eigentlich einfach gebratene Pimientos, aber nach dem Braten noch mariniert.

Tipp: Unbedingt eine Nacht durchziehen lassen.

Tipp: Vor dem Servieren noch geröstete gehackte Pinienkerne darüber streuen.

Eine wunderbare Tapas und mit Ciabatta oder geröstetem Weißbrot genießen – köstlich.

Bratpaprika mit Ofenkartoffeln ♥ Pimientos de Padrón

Gern präsentiere ich euch noch ein weiteres spanisches Gericht ohne Fleisch und sehr schnell gemacht. Esst es unbedingt mit dem Mojo (sprich sich Mocho aus), sehr delikat und landestypisch.

Tipp: Über die gebratenen Paprika streut ihr unbedingt noch Brösel vom Fetakäse.

Tipp: In den Dipp aus dem Glas tue ich noch einen TL Ketchup, wird dann sehr fruchtig. Oder ihr macht den Mojo selbst.

Sahne-Champignons mit Bratpaprika

Ein traditionelles deutsches Gericht, abgewandelt mit Bratpaprika. Ist sehr schnell zubereitet und ihr benötigt wenige Zutaten. Meine Kids finden es super.

Tipp: Hackt Schalotten klein und ersetzt damit die Zwiebel, wird köstlicher.

Tipp: Bereitet dazu einen Kartoffelstampf, schmeckt besser als Salzkartoffeln.

Tipp: Statt Sahne nehmt fettarmen Frischkäse mit Kräutern.

Tipp: Noch etwas Fetakäse oder ein Dreieck Schmelzkäse (Paprika) dazu runden die Sauce ab.

Tipp: Dazu passen allen Arten von Fleisch, aber auch Fisch.

Tipp: Ich brate den Paprika immer etwas an bevor ich ihn in Ringe schneide und zu den Zwiebeln gebe, dann ist die Sauce aromatischer

Das Gericht ist sehr abwandelbar.

Gefüllte Bratpaprika mit Au Bouchon

Heute zum Abschluß des illustren Reigens von Pimientos Rezepten noch eines zum Frittieren. Auch eine „feine Art“ Bratpaprika zu verwenden.

Tipp: Ich brate vor dem Füllen die Paprika sehr kurz an, gibt noch mehr Aroma.

Tipp: Auch anderer herzhafter französischer Weichkäse als Au Bouchon passt in der Füllung super.

Tipp: Als Frischkäse muss es nicht Bresso sein, es gibt viele Alternativen mit Kräutern.

Als Antipasti sensationell, oder auch als kleinen Snack mit Weißbrot toll.

Zwischen Juni und September werden in Padrón jährlich cirka 15 Tonnen Pimientos geerntet, davon der meiste Anteil in einem Tal des Ortsteils Herbón. Die erste Festa do Pemento de Padrón wurde dort erstmals 1979 organisiert, heute ist dies ein erfolgreiches kuturelles Fest mit vielen Besuchern auch aus dem Ausland.

Jedes Jahr am ersten Sonntag im August findet es in der „carballeira“ (übertragen Essenssaal) des Franziskanerklosters von Herbón stattfindet. Im 16. Jahrhundert brachten die Franziskaner die ersten Samen aus Mexiko nach Padrón. Dort wurden die Pflanzen an das ozeanische Klima des Tales angepasst.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.