Hühnchenrezepte

Neue Rezeptideen mit Hühnchenfleisch

Ihr kennt das geschlachtete Geflügel meist aus dem Kühlregal, oder teilweise aus eurer Familie vom Bauernhof. Ich möchte euch einiges Interessantes zur Geschichte des Geflügels kurz erzählen, soll ja kein Geschichtsunterricht werden.

Also: Auch im  Altertum und schon davor bevorzugte der Mensch das Huhn, das er aus den südasiatischen Wildhuhnarten zivilisierte, welche aus den südostasiatischen Bataviahühnern entstanden.

Auch in dieser Zeit war das damalige Haushuhn schon eine nahrhafte und wohlschmeckende Nahrung. Heute gibt es knapp 200 Haushuhnarten weltweit. Es werden ungefähr 40 Mrd. weltweit vernünftig Hühner aufgezogent, die meist nachhaltig aufwachsen.

Hähnchenfilet in cremiger Frischkäse-Parmesan-Soße

Ein weiteres Gericht mit zartem Geflügel (wenn ihr einiges beachtet), in einer cremigen Parmesansauce, das ich euch vorstellen möchte. Es ist einfach gekocht. Fast alle Komponenten habt ihr zuhause.
Tipp: Ich nehme hierzu gern Putenbrust die ich nach dem Anbraten nicht in zu kleine aber mundgerechte Stücke schneide. Bitte aber zuerst die gesamte Putenbrust scharf anbraten. Dabei die Pfanne sehr heiß machen, dann gibt es außen viele Geschmacksaromen und innen bleibt das Fleisch noch etwas glasig.
Tipp: Von 2 Seiten nur jeweils 2-3 min. scharf anbraten. Keine Angst das Fleisch zieht dann in der Sauce gut durch und man kann es super gut verzehren, aber es ist vor allem noch saftig. Deshalb nehme ich Putenbrust, da diese entsprechend Volumen hat. Nach dem Anbraten 5 min. ruhen lassen, sonst reißt die Brust beim Schneiden und verliert Fleischsaft (dann wird sie trocken).

Die Brust wird wie gesagt innen noch glasig sein, das soll sie, da sie in der Parmesansauce dann 10 min. durchzieht. Die Fleischstücke sollten deshalb ca. 2cm2cm2cm in großen Würfel sein, ungefähr zumindest. Wenn ihr die Möglichkeit habt, bitte unbedingt frischen Spinat verwenden und erst die letzten 2 min. in die Sauce geben, also auch lange nach dem Fleisch, Parmesan und dem Frischkäse, sonst wird er sehr „ledschig“ und man könnte ihn auch gerade weglassen. Bitte nicht TK -Spinat verwenden, da dieser schon zu Anfang wässerig ist, auch nach dem Ausdrücken. Also bitte diese Tipps beachten, dann hat der Spinat noch etwas Biss und ihr einen tollen Genuss.
Tipp: Um die Sauce noch zu pimpen könnt ihr frische Seitlinge (Pilze) in Stücke schneiden nach dem Fleisch in die Sauce geben, dann bleiben diese bissfest.

Als Beilage Spaghetti für die Kinder und gern Schupfnudeln oder Rösti für die Oldies.
So essen auch eure Kinder Spinat.
Tipp: Ach, noch etwas, bitte nehmt Gemüsezwiebeln oder weiße Zwiebeln, sehr klein geschnitten. Diese haben eine sehr schöne Süße. Wer mag kann noch gern etwas klein geschnittenen Knoblauch angeben.
Viel Erfolg.

Hühnerbrust, gefüllt mit Mozzarella und getrockneten Tomaten, mit Süßkartoffelpüree

Und nun wieder ein schnelles Gericht, keine Angst es kommen auch wieder anspruchsvollere Gerichte. Im Grunde wie abgewandelte Saltimbocca, super lecker mit Hühnchen oder Putenbrust. Aber viel günstiger. Das werden vor allem auch eure Kids lieben.

Tipp: Ich gebe noch Basilikumblätter in die Tasche, wird noch besser.
Tipp: Falls euch die Süßkartoffeln zu viel Arbeit machen, gern auch Pommes oder Bratkartoffeln oder Nudeln in einer Sahnesauce (Bratenfett mit Sahne und etwas Kondesmilch) angießen und einkochen, fertig servieren.
Tipp: Es ist aber auch eine neue Erfahrung für viele Wenigkocher Süßkartoffeln zu einem Püree zu servieren. Es gibt dem Gericht eine gewisse asiatische Note, wenn ihr noch 5 Spice Powder dazu gebt.
Tipp: Es passt natürlich auch ein toller Sellerie- Kartoffelstampf dazu.
Tipp: Anstatt angebratener Zucchini verwende ich gern sehr dünn geschnittene frische Gurkenscheiben mit der Schale, hat mehr frisches Aroma und gebe diese auf das Püree.
Tipp: Oder ihr reibt die frische Zucchini/Gurke in kleine Streifen und mischt diese unter das Püree.
Tipp: Kartoffelstampf mit brauner Butter als Beilage, mhhhhm.
Tipp: Immer mit dem Kochen der Kartoffeln beginnen, dauert am längsten.
Tipp: Damit die Füllung nicht beim Braten ausfällt, nehme ich einen Zahnstocher und verschließe die Tasche damit.

Gebackene Hähnchenfilets in Tomatensoße

Diesmal ein wirkliches Turborezept. Dauert 15min. Vorbereitung und dann im Ofen 30min. backen. Auch möglich wenn ihr mal die Zeit vor lauter Hausarbeit vergessen habt und die Kids gleich kommen. Die Hähnchenfilets solltet ihr aber zuhause haben. Im Grunde eine einfacher Involtini mit einer Füllung aus Salbeiblättern. Der Speck lässt die Roulädchen saftig halten und der Käse obenauf wird im Ofen bei Oberhitze knusprig werden.

Tipp: Wer es noch aromatischer möchte kann zu den Zwiebeln zunächst getrocknete Tomaten geben und mitdünsten, danach die Tomaten entnehmen und ebenfalls zu dem Salbei in die Roulädchen einwickeln und einen Klecks Frischkäse dazu geben.
Tipp: Als Gemüsebeilage passt super Broccoli. Falls eure Kids den nicht so mögen, kleine Röschen direkt in die Sauce geben und mitschmoren.
Tipp: Gebratener grüner Spargel passt auch super als Beilage dazu.

Für Kids reicht ihr Spaghetti oder Spirelli. Erwachsene sollten Käsetortellini dazu bevorzugen oder Reis. Aber auf jeden Fall Nudeln oder Spätzle.

Low Carb Paprika Puten Auflauf in Rahmsauce

Ich bin immer bemüht euch eine leckere aber auch schnelle Küche wie mit 3 „Hauben“ vorzustellen. Sterne muss man hier nicht verteilen. Gern zeige ich auch Low Carb Gerichte blitzblatz zubereitet. Hier einen Auflauf. Aufläufe sind meistens lecker und zeitarm zubereitet.
Das Rezept macht die Zubereitung mit den Bildern einfach.
Ich habe diesen Auflauf schon mit einigen Abwandlungen gekocht z.B. mit Romanesco oder auch Erbsen.
Tipp: Anstatt Sahne könnt ihr gern Buttermilch verwenden. Den Parmesan ersetzt ihr mit fettarmen Feta, klein gebröselt.

Tipp: Ich habe auch schon Obst dazu getan, z.B. Mango, Ananas oder einfach Äpfel oder anstatt Sahne verwendet ihr Kokosmilch oder Sojamilch.
Aber ein wenig Fett benötigt das Gericht. Wichtig für euch.
Tipp: Solltet ihr gerät diätetisch unterwegs sein, oder eure Ernährung komplett umstellen, auch gut, dann ersetzt Creme fraiche durch fettarmen Hüttenkäse (<4%) den ihr zuvor püriert. Obenauf zum Bräunen Fetakäse oder Parmesan.

Als Beilagen passt fast alles von Pasta (low carb) bis Reis. Aber ich empfehle gern Zucchini oder Kichererbsen- Spätzle. Haben weniger Kalorien.

Indisches Low Carb Butter Chicken

Hier noch ein leckeres und etwas exotisches Gericht. Das Rezept ist als Basisvariante schon sensationell. Und auch Low Carb.
Wie so oft nehme ich bei Nachgargerichten gerne Pute oder zumindest Hühnchenbrust, damit das Fleisch nicht zu trocken wird. Bei Hähnchen passiert dies leider öfters wenn man ein Wenigkocher ist.
Tipp: In die Sauce gebt ihr noch einen TL Tom Yum Paste, dann schmeckt das Gericht noch exotischer, noch mehr asiatisch. Super.

Tipp: Ich brate bei Pute, da diese nachgaren soll, meist die ganze Putenbrust scharf und heiß an. Dann ruhen lassen und nach 10 min. in mundgerechte Stücke schneiden, damit die in der Sauce, wenn diese gut gewürzt ist, gut bei leichtem Köcheln nachziehen kann. Zu einem wenig Chilipulver nehme ich immer frischen Chili in ganz feinen Ringen (ca. 1mm dick). Das gibt einfach mehr Kick und etwas fürs Auge (ca. ½ Chili). Gern streue ich auch etwas Koriander und Petersilie darüber.

Also auch geeignet für eine Low Carb Diät oder zur Lebensmittelumstellung.
Wichtig: Kalorienarm heißt nicht ohne Fett, aber trotzdem Low Carb. Fett ist für deinen Körper so wichtig wie Benzin im Auto für deinen Körper. Ohne Fett verbrennst du sehr schlecht Kalorien, ungefähr nur halb soviel. Ist quasi wie ein Booster, aber ohne Spritze. 😊Hihi.

Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

Ich bin gerade etwas asiatisch unterwegs weil dies meine Familie liebt. Und ich möchte euch daran teilhaben lassen. Dabei überwürze ich nicht und lasse mein Gericht auch abgewandelt sehr rund schmecken.

Tipp: In die mit Soja marinierten Geflügelbrüste auch ein wenig fein geschnitten Chili hizufügen.
Tipp: Ich gebe noch gern Rosmarin und Senfsaat dazu.
Tipp: Mir ist in diesem Gericht noch sehr wichtig sehr dünne Frühlingszwiebeln mit unterzuheben, das gibt etwas mehr Geschmack.
Tipp: Wer es mag, so wie ich, noch 2 Babypaprika und Röschen vom Romanesco ins Öl geben.
Tipp: Ich mache noch 1 TL gehackte salzige Erdnüsse dazu, kann ich auf Salz verzichten.

Und nehmt ihr dunklen Naturreis. Es wird sensationell. Ich habe schon andere Beilagen probiert, war aber kein Erfolg.

Chicken Teriyaki mit Brokkoli und Reis (einfaches Rezept und kalorienarm)

Hier noch ein kalorienarmes Rezept, also Low Carb, zum Nachkochen, eines meiner Lieblingsrezepte – Teriyaki und Broccoli. Broccoli liebe ich in Salaten und sonst auch fast überall, ausser zu dunklen Schmorbraten-Saucen. Ok. Jetzt zum Rezept. Sehr, sehr asiatisch.

Tipp: Die Teriyakisauce mache ich immer selbst, so ca. 0,5 L (findet ihr im Rezept) und stelle diese in den Kühlschrank, oder fülle sie in Eiswürfelbehälter und gebe diese in den TK. Dann kann ich sie portioniert entnehmen. Ein wirklich einfaches und schnelles Gericht.
Tipp: Nach kurzem Blanchieren den Broccoli in der Pfanne anbraten.
Tipp: Wer möchte kann gern auch 50g fettarmen Frischkäse dazugeben. Ich mache immer die doppelte Sauce , damit der Reis auch genug davon hat.
Tipp: Serviert das Fleisch auch mit angebratenen Mandelblättern und Petersilie.

Das meiste Geflügel das in unsere Supermärkte (also Europa) kommt, stammt von den zusätzlichen 50 Mrd. Stück die in Mastfarmen mit sehr kurzer Lebensdauer in Ställen oder sogar Käfigen als Mastgeflügel produziert werden. Diese werden zum größten Teil von den größten 3 Industriemastgeflügelproduzenten weltweit hergestellt. Leider hergestellt, denn ein schönes Leben haben die Hühner und Hänchen nicht.
Meine Oma hatte noch 50 Hühner und 6 Hähne auf dem Hof. Diese wurden frühestens nach 10 Monaten geschlachtet, also die Hühner, die Hähne lebten mindestens so 3-4 Jahre.

Aus den geschlachteten Hof-Hühnern gab es eine sensationelle Brühe und fleischige Keulen. Vielleicht kennt ihr noch Brühnudeln oder die Hühner aus dem Backofen. Da musste man die Haut noch richtig in der Gusspfanne ausbraten, damit die nicht so fettig sind und die Haut knusprig wird. Naja das waren andere Zeiten. Vielleicht gehe ich deswegen zum Bauern für eine tolle Brühe oder alle paar Wochen mal wegen einem 2,5 kg schweren Brathuhn.

Huhn aus dem Backofen, gegrillt, überbacken , in verschiedenen Saucen ist immer schnell gezaubert und richtig gebraten sehr saftig und lecker. Ebenso halte ich es bei Enten und Gänsen. In den USA wäre dies eher der Truthahn zu den Feiertagen. Eh ich hier noch weiter ins schwärmen komme, euch Guten Appetit und geht mal zum regionalen Bauern.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.